Datenschutzrichtlinie

 

Letzte Aktualisierung: 1. Januar 2020

 

Diese Datenschutzrichtlinie („Richtlinie“) erklärt die Erfassung, Nutzung und Freigabe Ihrer personenbezogenen Daten durch WatchGuard Technologies, Inc. und deren Töchter sowie Geschäftspartner in der ganzen Welt („WatchGuard“ oder „wir“). Die Richtlinie gilt für die Websites von WatchGuard, u. a. www.watchguard.com und deren anderen weltweiten Websites. Sie gilt auch für die gesamte Palette an Produkten und Services von WatchGuard, einschließlich die Firebox Netzwerksicherheitsgeräte, Netzwerksicherheitsdienste, die sich auf diesen Geräten oder in der Cloud befinden, WatchGuard Cloud und Wi-Fi Cloudservices, WatchGuard Dimension Managementservice, unser Partnerportal und ähnliche Dienstleistungen, mobile Anwendungen von WatchGuard sowie andere Produkte und Dienste (gemeinsam „Dienste“). Diese Richtlinie gilt jedoch nicht für Websites, Produkte oder Dienstleistungen, die auf andere Datenschutzerklärungen hinweisen oder Links dazu anzeigen oder die von anderen Unternehmen als WatchGuard betrieben werden, bzw. Geschäftsaktivitäten oder Praktiken von Dritten, einschließlich unserer Kanalpartner. Die Richtlinie gilt ebenfalls nicht für die beim Betrieb der Dienstleistungen verarbeiteten Daten, auf die wir jedoch keinen Zugriff haben. Dies trifft im Allgemeinen beispielsweise auf Netzwerkverkehr zu, der von einem Firebox-Gerät in einem Kundennetzwerk verarbeitet wurde.

Wir sammeln und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Zustimmung oder soweit notwendig, um die von Ihnen genutzten Dienstle anzubieten, unser Geschäft zu betreiben, unseren vertraglichen und juristischen Verpflichtungen nachzukommen, die Sicherheit unserer Systeme und Kunden zu wahren bzw. andere rechtmäßige Interessen zu erfüllen.

Informationen zu WatchGuard

Weltweit wurden nahezu eine Million integrierter multifunktionaler Threat Management Appliances von WatchGuard installiert. Die roten Gehäuse stellen so etwas wie ein Markenzeichen unserer Produkte dar. Sie sind aufgrund ihrer Architektur die intelligentesten, schnellsten und effektivsten Sicherheitsgaranten auf dem Markt – selbst wenn alle Scanmodule mit maximaler Leistung laufen. Die weltweite Zentrale von WatchGuard befindet sich in 505 Fifth Avenue South, Suite 500, Seattle, WA 98104.

ERFASSTE DATEN

Wir sammeln Ihre Daten auf verschiedene Weise, wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Wir erfassen personenbezogene Daten, die Sie uns bereitstellen. Beispielsweise erfassen wir Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Social Media-Identität, Anschrift, Telefonnummer, Firma, Faxnummer, demografische Daten und andere Informationen, die Sie uns auf unseren Diensten zur Verfügung stellen. Wir erfassen auch Kreditkartennummern, wenn Sie unsere Produkte über die Websites oder andere Dienste erwerben. Manche Dienstleistungen sind nicht verfügbar oder funktionieren nicht ordnungsgemäß, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht angeben möchten. Wir können auch Daten über andere Quellen beziehen und diese mit denen verbinden, die wir über unsere Dienste erfassen.

Wenn Sie sich um eine Stelle bewerben, erfassen wir folgende Daten: Namen, E-Mail, Telefonnummer, Anschrift, Lebenslauf, gewünschte Vergütung, Ausbildungsverlauf, Volljährigkeit und Ihren Visastatus. Sie können auch Ihr Geschlecht, Ethnizität, Veteranenstatus, Behindertenstatus und Links zu Ihrer Website, Ihrem Blog, Portfolio und LinkedIn Profil angeben.

Wir sammeln gewisse Daten automatisch, um Trends zu analysieren und unsere Websites sowie andere Dienste zu verwalten. Diese Informationen können u.a. folgendes umfassen: Ihre Internet Protocol (IP) Adresse (oder den Proxyserver, den Sie für den Zugang zum Internet verwenden), Geräte und AIP-Nummern (Application Identification Nummern), Ihren Standort, Browsertyp und Sprache, Ihren Internet Service Provider bzw. Mobilanbieter, die Seiten, Dateien und Videos, die Sie angesehen haben, Ihre Suchen, Betriebssystem und Systemkonfigurationsinformationen sowie Datum und Zeitstempel für Ihre Nutzung. Wenn Sie unsere Websites besuchen, empfangen wir auch automatisch die URL der Website, über die Sie Zugang erhalten haben, sowie der Website, die Sie besuchen, wenn Sie unsere Website verlassen.

Cookies. Wir beziehen Informationen mithilfe von „Cookies“. Dabei handelt es sich um kleine Dateien, die von einer Website auf Ihrem Computer oder Mobilgerät gespeichert werden. Cookies helfen u.a. dabei, unsere Dienste und Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir verwenden Cookies, um zu sehen, welche Bereiche und Funktionen beliebt sind und die Besuche auf unseren Websites und bestimmten Webseiten zu zählen. Wir verwenden Cookies auch, um gezielte Inhalte, Werbeaktionen oder Anzeigen zu zeigen.
Weitere Informationen über die Cookies, die auf unseren Websites verwendet werden, finden Sie in der Cookie-Richtlinie.

Web-Beacons. Wir erfassen Daten mithilfe von Web-Beacons, entweder allein oder in Verbindung mit Cookies. Web-Beacons sind klare elektronische Bilder, die gewisse Datentypen auf Ihrem Rechner erkennen können, wie z.B. Cookies, wenn Sie eine bestimmte Website oder Dienstleistung anzeigen, die mit dem Web-Beacon verbunden sind, und liefern eine Beschreibung einer Website oder Dienstleistung, die mit dem Web-Beacon verbunden sind. Beispiel: Wir oder unsere Marketing-Partner können Web-Beacons in Marketing-E-Mails setzen, die uns oder unsere Partner informieren, wenn Sie auf einen Link in der E-Mail klicken, der Sie zu einer unserer Websites führt. Wir verwenden Web-Beacons, um die Nutzung und Effektivität von Marketing-Kampagnen zu verstehen und um unsere Websites, Dienste und E-Mails zu betreiben und zu verbessern. Weitere Informationen über unsere Nutzung von Web-Beacons finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Analysen. Fremdanbieter, die uns mit Analysen für die Dienste versorgen, können manche der o.g. Daten ebenfalls automatisch erfassen, u.a. IP-Adresse, Zugriffzeiten, Browsertyp und Sprache, Gerätetyp, Gerätekennungen und Wi-Fi-Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie sich bitte die entsprechenden Datenschutzrichtlinien und -erklärungen dieser Drittanbieter durch, einschließlich wie Google Analytics, Marketo, Mouseflow, Salesforce, Widen und Wistia diese Daten verwenden.

Werbung. Sonstige Fremdanbieter, darunter Werbetreibende und werbungsbezogene Dienste, können über Dienstleistungen und auf anderen Sites und Services ebenfalls einige der o.g. Informationen über Sie erfassen, darunter personenbezogene Daten über Ihre Online-Aktivitäten über einen gewissen Zeitraum und andere Websites, Geräte, Online-Services und Anwendungen, wenn Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen. Manche Fremdanbieter helfen uns und anderen, Ihre Aktivitäten zu Zwecken des Retargeting, geräteübergreifende Werbung, Analyse und Messungen der Browser und Geräte, die Sie nutzen, zu verfolgen. Manche Fremdanbieter, z.B. Google AdWords, können zu Online-Werbezwecken auch Daten in unserem Namen oder für andere erfassen, um uns und anderen Statistiken über Benutzer unserer Websites und anderer Dienste bereitzustellen.

Geräte-Feedback Daten. Unsere Firebox Geräte verfügen über eine Standardeinstellung, um uns bei der Aktivierung und etwa wöchentlich danach gewisse Informationen zu senden, darunter Ihre IP-Adresse und Ihr Aufenthaltsland, die Seriennummer und diagnostische Daten. Wenn Sie über administrative Berechtigungen für eine Firebox verfügen, haben Sie Möglichkeit, diese Einstellung zu ändern, damit diese Daten nicht gesendet werden.

In manchen Fällen erhalten wir personenbezogene Daten von Dritten. Wenn Sie uns private Daten über andere Personen geben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie hierzu berechtigt sind und uns die Nutzung dieser personenbezogenen Daten gemäß dieser Richtlinie übertragen.

NUTZUNG DER ERFASSTEN DATEN

Wir verwenden die durch unsere Dienste erfassten personenbezogenen Daten für die in dieser Richtlinie beschriebenen Zwecke bzw. wie wir es Ihnen in oder in Verbindung mit unseren Diensten bekannt geben. Wie können die Daten z.B. folgendermaßen verwenden:

  • zum Betrieb und der Verbesserung unserer internen Abläufe, Systeme und Dienste;
  • um Sie und Ihre Präferenzen zu verstehen, damit wir Ihr Erlebnis und die Freude an der Nutzung unserer Dienste verbessern können;
  • um auf Ihre Kommentare, Fragen und Supportanfragen zu reagieren und besseren Kundendienst zu leisten;
  • um die von Ihnen verlangten Dienste zu erbringen, unabhängig davon, ob Sie sie direkt bei uns oder über einen unserer Kanalpartner angefordert haben;
  • um unseren Kanalpartnern Informationen bereitzustellen, um ihre Dienste an Sie als Wiederverkäufer zu erleichtern;
  • um Ihnen und unseren Kanalpartnern Informationen bzgl. Diensten zu senden, z.B. Bestätigungen, Rechnungen, Ablauf- und Erneuerungsschreiben, technische Benachrichtigungen, Serviceaktualisierungen und Sicherheitsvideos, Sicherheitswarnungen sowie Support- und Verwaltungsnachrichten;
  • um Ihnen neue Produkte und Dienstleistungen, kommende Events, Werbeaktionen, Belohnungen und andere Nachrichten über Produkte und Dienste von WatchGuard und unseren ausgewählten Partnern zukommen zu lassen;
  • zur Verarbeitung und Erbringung von Wettbewerbsteilnahmen und -Preisen;
  • um Ihre Bewerbung zu bearbeiten,
  • zur Verbindung Ihrer Daten mit anderen personenbezogenen Informationen, die wir von Dritten erhalten, damit wir Ihre Bedürfnisse besser verstehen und Ihnen bessere und persönlich zugeschnittene Dienste anbieten können;
  • um Ihre Rechte und die anderer zu verteidigen;
  • zum Schutz vor, zur Emittlung gegen und Abwehr von betrügerischen, unbefugten oder illegalen Aktivitäten und
  • zum Einhalten geltender Gesetze.

FREIGABE PERSONENBEZOGENER DATEN

Wir teilen keine personenbezogenern Informationen mit Dritten, außer in folgenden Fällen:

  • mit Ihrer Zustimmung, z.B. wenn Sie der Freigabe Ihrer Daten mit anderen Drittanbietern für ihre eigenen Marktetingzwecke unter deren Datenschutzrichtlinien zustimmen;
  • mit unseren Kanalpartnern, z.B. Wiederverkäufern, damit diese Ihnen Dienstleistungen bereitstellen können;
  • mit Drittanbietern, Beratern und anderen Dienstanbietern, die für uns arbeiten und dafür Zugang zu Ihren Daten benötigen;
  • um (I) Gesetze einzuhalten oder bei rechtlichen Anfragen und juristischen Prozessen, (II) die Rechte und das Eigentum von WatchGuard und unseren Agenten, Kunden und anderen zu schützen und unsere Vereinbarungen, Richtlinien und Nutzungsbedingungen durchzusetzen bzw. (III) in einem Notfall, um die persönliche Sicherheit von WatchGuard, seinen Kunden und Dritten zu wahren;
  • in Verbindung mit oder bei Vereinbarungen über Fusionen, Finanzierung, Erwerb, Insolvenz, Auflösung, Transaktionen oder andere Verfahren bzgl. Verkauf, Übertragung, Veräußerung oder Freigabe unseres Geschäfts oder Kapitals an ein anderes Unternehmen in seiner Gänze oder Teilen.

Wir können Informationen auch in zusammengefasster oder anonymisierter Form weitergeben.

Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics, einen Web-Analyse-Service von Google, Inc. Google Analytics verwendet Cookies oder andere Verfolgungstechnologien, die uns dabei helfen, zu analysieren, wie Benutzer unsere Website und Services verwenden, Datensätze ihrer Aktivität zusammenzustellen und andere Dienstleistungen anzubieten, die sich auf ihre Aktivität und Nutzung beziehen. Die Technologien, die Google verwendet, erfassen evtl. Daten wie Ihre IP-Adresse, die Uhrzeit des Besuchs, ob Sie schon einmal da waren und ob Sie über eine andere Website zu uns gekommen sind. Die Technologien, die Google Analytics verwendet, erfassen keine Daten, die Sie persönlich identifizieren. Die von Google Analytics generierten Daten werden an Google übertragen, dort gespeichert und unterliegen den Datenschutzbestimmungen von Google. Um mehr über die Partnerdienste von Google zu erfahren oder wie Sie sich von der Nachverfolgung durch Analytics by Google abmelden, klicken Sie hier.

SICHERHEIT IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

WatchGuard unternimmt angemessene Schritte, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, um Verlust, Missbrauch und unbefugten Zugriff, Freigabe, Manipulation und Zerstörung vorzubeugen. Allerdings ist keine Sicherheitsmaßnahme oder Datenübertragungsmodalität über das Internet 100 Prozent sicher. Obwohl wir uns für die Nutzung handelsmäßig akzeptabler Mittel zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten einsetzen, können wir Ihre Sicherheit nicht zu 100 Prozent garantieren.

KINDERDATENSCHUTZ

Unsere Websites und Services sind nicht für Kinder unter 13 Jahren vorgesehen. Wir erfassen, nutzen oder geben nicht bewusst personenbezogenen Daten von Kindern unter 13 Jahren preis.

ÜBERTRAGUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die von uns erfassten personenbezogenen Daten können in Ihrer Region, in den Vereinigten Staaten oder in anderen Ländern gespeichert werden, in denen wir oder unsere Partner, Töchter oder Dienstanbieter Einrichtungen betreiben. Wir betreiben wichtige Datenzentren in den USA, Deutschland und Japan. Wir unternehmen Schritte, die gewährleisten sollen, dass die gemäß dieser Richtlinie erfassten Daten dort, wo sie gespeichert werden, nach den Vorgaben dieser Richtlinie und dem geltenden Gesetz verarbeitet werden.

Wenn wir personenbezogene Daten aus dem europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz in andere Länder übermitteln, die gemäß der euopäischen Kommission nicht über einen ausreichenden Grad des Datenschutzes verfügen, verwenden wir verschiedene rechtliche Mechanismen, u. a. Verträge und die Rahmenregelungen des EU-US- und Schweiz-US-Datenschutzschildes, um zu gewährleisten, dass Ihre Rechte und Schutzmaßnahmen erhalten bleiben.

EU-US- und Schweiz-US-Datenschutzschild

WatchGuard erfüllt die Rahmenbestimmungen des EU-US- und Schweiz-US-Datenschutzschildes gemäß der Angaben des US-Handelsministeriums bzgl. der Erhebung, Nutzung und Verwahrung von personenbezogenen Daten, die aus dem Europäischen Wirtschaftsraum bzw. der Schweiz in die USA übertragen werden. WatchGuard bestätigte dem Handelsministerium, dass wir uns an die Prinzipien des Datenschutzschildes halten. Sollte ein Konflikt zwischen den Bedingungen dieser Datenschutzrichtlinie und den Prinzipien des Datenschutzschildes bestehen, dann gelten die Regelungen des Datenschutzschildes.

Um mehr über das Datenschutzschildprogramm zu erfahren und unsere Zertifizierungsseite anzuzeigen, gehen Sie bitte zu https://www.privacyshield.gov/.

WatchGuard unterliegt den Untersuchungs- und Durchsetzungsbefugnissen der FTC (Federal Trade Commission, Handelskommission).

Die Teilnahme WatchGuards am Datenschutzschild gilt für alle personenbezogenen Daten, die unserer Richtlinie unterliegen und die aus dem europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz übermittelt werden. Wir halten uns bzgl. solcher privater Daten an die Prinzipien des Datenschuztschildes.

Dritte, die von WatchGuard verpflichtet werden, um personenbezogene Daten zu bearbeiten, sowie alle unsere Geschäftspartner, die solche Daten empfangen, müssen: (i) sich an die Prinzipien des Datenschutzschildes sowie andere zulässige Mechanismen halten, die für die Datenschutzgesetze bei Übermittlung und Bearbeitung personenbezogener Daten gelten, oder (ii) zustimmen, angemessene Schutzmaßnahmen für die personenbezogenen Daten bereitzustellen, die nicht weniger Schutz bieten als in dieser Richtlinie angegeben.

Möglicherweise sind wir zudem verpflichtet, die personenbezogenen Daten einer Person preiszugeben, wenn eine rechtmäßige Anfrage von Behörden eingeht, u. a. um Erfordernissen der nationalen Sicherheit oder der Strafverfolgung nachzukommen.

WatchGuard trägt die Verantwortung für die Bearbeitung personenbezogener Informationen, die wir empfangen, und übertragen sie daher an einen Drittanbieter. WatchGuard bleibt nach den Prinzipien des Datenschutzschildes haftbar, wenn dessen Vertreter solche personenbezogenen Daten auf eine Weise verarbeiten, die nicht mit den Prinzipien vereinbar sind, sofern wir nicht nachweisen können, dass wir nicht für den Umstand verantwortlich sind, durch den der Schaden eingetreten ist.

In Übereinstimmung mit den Prinzipien des EU-US- und Schweiz-US-Datenschutzschildes verpflichtet sich WatchGuard, Beschwerden bzgl. Ihrer Privatsphäre und unserer Erfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu lösen. Personen aus der Europäischen Union oder der Schweiz, die Fragen zu dieser Richtlinie haben, sollten zuerst WatchGuard kontaktieren: [email protected]

WatchGuard verpflichtet sich ferner, ungelöste Datenschutzbeschwerden nach den Prinzipien des Datenschutzschildes an ein unabhängiges Streitbeilegungsverfahren abzugeben, dem BBB EU PRIVACY SHIELD, der vom „Council of Better Business Bureaus“ betrieben wird. Wenn Ihre Beschwerde nicht rechtzeitig anerkannt oder nicht zufriedenstellend behandelt wurde, besuchen Sie bitte www.bbb.org/EU-privacy-shield/for-eu-consumers für weitere Informationen und um eine Beschwerde einzureichen. Ein verbindliches Schiedsverfahren steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung, um verbleibende Beschwerden, die nicht durch andere Mittel gelöst werden konnten, zu beheben.

SPEICHERN UND EINBEHALTEN IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten solange wie nötig auf, um die von Ihnen beantragten Dienste bereitzustellen bzw. für andere wichtige Zwecke, wie die Einhaltung unserer rechtlichen Verpflichtungen, zur Lösung von Streitigkeiten und zur Durchsetzung unserer Vereinbarungen. Da diese Bedürfnisse für verschiedene Datentypen in Bezug auf veschiedene Dienste variieren können, sind die tatsächlichen Aufbewahrungszeiten sehr unterschiedlich. Die Kriterien zur Festlegung der Aufbewahrung sind u.a.:

1. Wie lange werden die personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der entsprechenden Dienste benötigt? Hierzu gehören solche Dinge wie die Pflege und Verbesserung der Serviceleistungen, Aktivierung von Systemsicherheitsmaßnahmen und Verwaltung der entsprechenden Geschäfts- und Finanzberichte.

2. Stellen Benutzer die Daten in der Erwartung bereit, dass wir sie aufbewahren, bis sie von ihnen offiziell entfernt werden? In diesen Fällen verwalten wir die Daten, bis sie aktiv vom Benutzer gelöscht werden.

3. Handelt es sich bei den personenbezogenen Daten um vertrauliche Informationen? Wenn ja, ist möglicherweise eine kürzere Aufbewahrungszeit angemessen.

4. Unterliegen wir einer rechtlichen, vertraglichen oder ähnlichen Pflicht, die Daten aufzubewahren? Beispiele hierfür umfassen u.a. obligatorische Datenspeicherung in der entsprechenden Gerichtsbarkeit, behördliche Anordnungen zur Datenbewahrung oder Daten, die für Rechtsstreitigkeiten aufbewahrt werden müssen.

AUSWAHL UND ÄNDERUNG IHRER DATEN

Wenn Sie Zugang, Korrektur oder Löschung der von uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlagen oder eine Änderungen der Nutzung Ihrer Daten wünschen (wofür wir uns das Recht vorbehalten, eine Gebühr zu erheben, insofern das durch anzuwendendes Gesetz gestattet ist), kontaktieren Sie bitte den WatchGuard Support. Wir behalten es uns jedoch vor, unangebrachte, gesetzwidrige oder unnötige Anfragen und solche, die im Rahmen der anwendbaren Gesetze nicht gewürdigt werden müssen, abzulehnen.

Sie dürfen sich vom Empfang von Werbe-E-Mails von WatchGuard durch Befolgung der Anleitungen in diesen E-Mails abmelden. Sie können auch Ihre E-Mail-Kontaktpräferenzen im Abonnementzentrum verwalten. Wenn Sie sich abmelden, können wir dennoch werbungsfreie E-Mails senden, z. B. E-Mails über Ihre Konten oder unsere fortgesetzten Geschäftsbeziehungen. Sie können auch Anfragen bzgl. Änderungen Ihrer Informationen oder Kontaktpräferenzen senden, einschließlich Anträge, Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr an Dritte freizugeben, indem Sie uns eine E-Mail an [email protected] senden.

Die meisten Web-Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Wenn Sie dies bevorzugen, können Sie Cookies in Ihrem Browser entfernen oder den Browser so einstellen, dass er alle Cookies, Fremd-Cookies oder bestimmte Cookies blockiert. Wenn Sie alle Cookies blockieren, kann dies gewisse Funktionen deaktivieren oder Dienste auf unseren Websites beeinträchtigen.

Es gibt Web-Browser-Signale und andere Mechanismen (z.B. „Do Not Track“-Einstellungen), bei denen Sie über die Verfolgungsdeaktivierung entscheiden, und, obwohl wir und andere Ihnen die in dieser Richtlinie beschriebene Auswahl geben, werden diese Mechanismen derzeit nicht angewandt.

IHRE EUROPÄISCHEN DATENSCHUTZRECHTE

Wir halten uns an die aktuellen Datenschutzgesetze im europäischen Wirtschaftsraum, die, sofern Sie auf Sie zutreffen, folgende Rechte umfassen:

  • Wenn wir personenbezogenen Daten mit Ihrer Zustimmung verarbeiten, haben Sie das Recht, diese Zustimmung jederzeit für zukünftige Verarbeitung zurückzuziehen;
  • Sie haben das Recht, Zugriff, Berichtigung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu beantragen oder eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten in nutzbarem Format zu übertragen oder zu erhalten;
  • Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter gewissen Umständen zu widersprechen; und
  • Sie haben das Recht, bei der Datenschutzbehörde Beschwerde einzulegen.

Nach geltendem Gesetz in Frankreich können Sie uns auch bestimmte Anweisungen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten nach Ihrem Tode zukommen lassen, indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren.

Die rechtliche Grundlage für die Erfassung und Nutzung der o. g. personenbezogenen Daten hängt von den Daten ab und dem Kontext ab, in dem wir sie erfassen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Zustimmung, z. B. wenn Sie uns bitten, Ihnen gewisse Marketing-Kommunikationen zukommen zu lassen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann, wenn dies für unsere rechtmäßigen Interessen erforderlich ist und Ihre Rechte als Privatperson diesen Interessen nicht übergeordnet sind. Beispielsweise verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Betrugsbekämpfungsmaßnahmen sowie Maßnahmen zur Verbesserung von Netzwerk- und Datensicherheit durchzuführen, Nutzungstrends zu erkennen, die Wirksamkeit von Werbekampagnen zu bestimmen und unsere Services sowie die Inhalte und Funktionalität unserer Website zu verbessern.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um unsere vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu verwalten und zu erfüllen.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um unseren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen. Dazu gehören evtl. Verpflichtungen zur Vorlage geprüfter Abschlüsse, rechtliche Verpflichtungen, diese Informationen den Strafverfolgungs- und anderen Behörden oder Regierungsstellen mitzuteilen und gesetzliche Bestimmungen zu erfüllen.

Wenn Sie gegen uns oder wir gegen Sie Klage erheben, können wir Ihre personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang verarbeiten.

Sie können unsere DSGVO-Erklärung hier einsehen.

HINWEIS AN DIE BEWOHNER NEVADAS

Nevada gestattet seinen Bewohnern, den Verkauf gewisser personenbezogener Daten abzulehnen. Vorbehaltlich einer Reihe von Ausnahmen definiert Nevada „Verkauf“ als den Austausch personenbezogener Daten gegen Geld an eine Person, damit diese die Daten an Dritte lizenzieren oder verkaufen kann. Nach der Definition der Gesetze Nevadas verkaufen wir derzeit keine personenbezogenen Daten. Sollten Sie jedoch Bewohner Nevadas sein, können Sie dennoch eine beglaubigte Anfrage einreichen, um den Verkauf abzulehnen, und wir werden Ihre Anweisungen aufzeichnen und sie in Zukunft berücksichtigen, sollte sich unsere Richtlinie ändern. Opt-out-Anträge können Sie an [email protected] senden.

HINWEIS AN DIE BEWOHNER KALIFORNIENS

Das kalifornische Datenschutzgesetz (California Consumer Privacy Act,CCPA) verlangt, dass wir den Bewohnern Kaliforniens eine Datenschutzrichtlinie anbieten, die eine umfassende Beschreibung unserer Online- und Offline-Praktiken bezüglich der Erfassung, Nutzung, Preisgabe und dem Verkauf personenbezogener Daten und der Rechte kalifornischer Bewohner bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten enthält.

Das CCPA definiert „personenbezogene Daten“ als Daten, die einen bestimmten Verbraucher oder Haushalt identifizieren, sich darauf beziehen, diesen beschreiben oder ihn erkennen lassen oder sich direkt oder indirekt damit in Verbindung bringen lassen. Personenbezogene Daten umfassen keine Daten, die öffentlich verfügbar, deidentifiziert oder zusammengefasst sind. Für die Zwecke des Abschnitts „Hinweis an die Bewohner Kaliforniens“ bezeichnen wir diese Daten hier als „personenbezogene Daten“.

Informationsrecht über Erfassung, Preisgabe oder Verkauf personenbezogener Daten

Ihr Recht. Wenn Sie in Kalifornien ansässig sind, haben Sie das Recht, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erfasst haben. Dieses Recht umfasst auch das Recht, Folgendes ganz oder teilweise anzufordern:

  1. spezifische Elemente personenbezogener Daten, die wir über Sie erfasst haben;
  2. Kategorien personenbezogener Daten, die wir über Sie erfasst haben;
  3. Kategorien der Quellen, von denen die personenbezogenen Daten stammen;
  4. Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten, die ggf. verkauft oder für Geschäftszwecke preisgegeben wurden;
  5. Kategorien Dritter, an die die personenbezogenen Daten ggf. für Geschäftszwecke verkauft oder preisgegeben wurden;
  6. der Geschäfts- oder gewerbliche Zweck der Erfassung oder ggf. des Verkaufs personenbezogener Daten.

Das CCPA definiert „Verkauf“ als Verkauf, Vermieten, Freigabe, Offenlegung, Verbreitung, Bereitstellung, Übertragung oder sonstige mündliche, schriftliche, elektronische oder anderweitige Kommunikation der personenbezogenen Daten eines Bewohners Kaliforniens an andere Unternehmen oder Dritte gegen Geld oder Wertgegenstände.

So beantragen Sie Ihr Informationsrecht. Sie können einen Antrag auf Information per E-Mail an uns unter [email protected] senden oder indem Sie uns unter 1-877-232-3531 anrufen.

Unser Prozess zur Verifizierung eines Antrags auf Information. Wir kommen Ihrer Aufforderung nach, nachdem Ihre Identität und ggf. die Identität des kalifornischen Bewohners, in dessen Namen Sie diesen Antrag stellen, überprüft wurde. Unser Prüfverfahren kann unterschiedlich ausfallen, je nachdem, ob Sie ein passwortgeschütztes Konto bei uns haben oder nicht.

Wenn Sie ein passwortgeschütztes Konto haben, können wir Ihre Identität über die bestehenden Authentifizierungspraktiken auf Ihrem Konto überprüfen. Vor der Offenbarung der angeforderten Informationen bitten wir Sie, sich bezüglich Ihres Kontos erneut zu identifizieren.

Wenn Sie kein passwortgeschütztes Konto haben oder zwar ein Kontoinhaber sind, wir jedoch betrügerische oder böswillige Aktivitäten auf Ihrem Konto vermuten, werden Sie folgendermaßen identifiziert:

Antrag auf Information über die Kategorien personenbezogener Daten. Wir überprüfen Ihre Identität mit einem angemessen hohen Sicherheitsniveau durch die Überprüfung von mindestens zwei Datenpunkten, die Sie uns zuvor bereitgestellt und die wir für die Zwecke der Überprüfung der Identität als zuverlässig erachtet haben.  

Antrag auf Information bestimmter Elemente personenbezogener Daten Wir überprüfen Ihre Identität mit einem „angemessen hohen Sicherheitsniveau“, indem wir mind. drei personenbezogene Daten verifizieren, die Sie uns zuvor bereitgestellt und die wir für die Zwecke der Überprüfung der Identität als zuverlässig erachtet haben. Außerdem sind Sie unter dem Hinweis auf die Strafbarkeit von Meineid verpflichtet, eine unterzeichnete Erklärung abzugeben, die aussagt, dass Sie die Person sind, deren personenbezogene Daten angefordert werden.

Erfassung personenbezogener Daten. Die folgende Tabelle führt die Kategorien personenbezogener Daten auf, die wir erfasst haben, die Kategorien der Quellen, von denen die Daten stammen sowie die Kategorien Dritter, denen wir diese personenbezogenen Daten in den 12 Monaten vor Inkrafttreten dieser Richtlinie bereitgestellt haben.

Das CCPA definiert „Geschäftszwecke“ folgendermaßen:

  1. Prüfung bezüglich einer aktuellen Interaktion mit dem Verbraucher und gleichzeitige Transaktionen, u. a. Zählung von Ad-Impressions von einmaligen Besuchern;
  2. Erkennung von Sicherheitsvorfällen, Schutz vor schädlicher, betrügerischer oder illegaler Aktivität und Strafverfolgung der Verantwortlichen;
  3. Fehlersuche zur Identifizierung und Reparatur von Fehlern, die die bestehende, beabsichtigte Funktionalität beeinträchtigen;
  4. kurzfristige, vorübergehende Nutzung, vorausgesetzt, dass die personenbezogenen Daten nicht an andere Dritte weitergegeben werden und nicht verwendet wird, um ein Profil des Verbrauchers zu erstellen oder das Erlebnis eines einzelnen Verbrauchers auf sonstige Weise zu ändern, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die kontextbezogene Anpassung, die als Teil derselben Interaktion gezeigt wird;
  5. Durchführung von Dienstleistungen, u. a. Wartung oder Pflege von Konten, Bereitstellung von Kundendienst, Auftrags- und Transaktionsabwicklung, Überprüfung von Kundendaten, Zahlungsabwicklung, Bereitstellung der Finanzierung, Werbung oder Marketing, analytischer Dienstleistungen oder ähnlichem;
  6. zur internen Forschung für technische Entwicklung und Demonstration; und
  7. Überprüfungs- oder Wartungsmaßnahmen der Qualität oder Sicherheit eines Services oder Geräts, das sich in unserem Besitz befindet, von oder für uns hergestellt oder von uns kontrolliert wird, um die Dienstleistungen oder Geräte zu verbessern oder aufzurüsten.

 

Das CCPA definiert „gewerbliche Zwecke“ als „Förderung eines gewerblichen oder wirtschaftlichen Interesses, um beispielsweise andere Personen dazu zu bringen, Produkte, Waren, Immobilien, Daten oder Dienstleistungen zu kaufen, mieten, leasen, übernehmen, abonnieren, bereitzustellen oder auszutauschen, oder eine gewerbliche Transaktion direkt oder indirekt zu ermöglichen oder zu bewirken“.

Für die Zwecke der nachstehenden Tabelle beziehen wir uns auf Geschäftszwecke durch die o. g. Zahlen und verwenden die Nummer 8 für die Definition gewerblicher Zwecke.

Kategorien der erfassten personenbezogenen Daten

Kategorien der Quellen, über die personenbezogene Daten erfasst wurden

Geschäfts- oder gewerbliche Zwecke zur Erfassung

Kategorien Dritter, mit denen wir personenbezogene Daten teilen

Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer, Internet-Protokoll-Adresse

Verbraucher

Drittunternehmen

Öffentlich verfügbare Quellen

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Datenanalytikanbieter

Führerscheinnummer, sonstige staatliche Ausweisnummer

Verbraucher

(2), (5), (6) und (8)

Dienstanbieter

Sozialversicherungsnummer

Verbraucher

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Kredit- und Bankkartennummer, sonstige Finanzdaten (Finanzkontonummer)

Verbraucher

(2), (5), (6) und (8)

Dienstanbieter

Professionelle oder arbeitsbezogene Informationen (z. B. Firma)

Verbraucher

(5) und (8)

 

Internet- oder andere elektronische Netzwerkaktivitäten, u. a. Browserverlauf, Suchverlauf und Daten bezüglich einer Verbraucherinteraktion mit einer Website, Anwendung oder Werbung im Internet

Verbraucher

Drittunternehmen

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Datenanalytikanbieter

Werbenetzwerke

Geolokationsdaten

Verbraucher

Drittunternehmen

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Datenanalytikanbieter

Werbenetzwerke

Kundennummer, eindeutiges Pseudonym oder Benutzeralias (z. B. Benutzername)

Verbraucher

Drittunternehmen

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Datenanalytikanbieter

Cookies, Beacons, Pixel-Tags, mobile Werbe-Kennungen oder andere, ähnliche Technologie

Verbraucher

Drittunternehmen

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Datenanalytikanbieter

Werbenetzwerke

Datensätze von erworbenen, erhaltenen oder in Betracht gezogenen Produkten oder Dienstleistungen

Verbraucher

(2), (5), (6), (7) und (8)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Medizinische Daten

Verbraucher

(2), (5), (6) und (7)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Ausbildungsdaten

Verbraucher

Drittunternehmen

(2), (5), (6) und (7)

Geschäftspartner

Dienstanbieter

Datenanalytikanbieter

Gesichtserfassung (Fotos)

Verbraucher

(2), (5), (6), (7)

Dienstanbieter

Audio-/Sprachaufnahmen

Verbraucher

Drittunternehmen

(2), (5), (6), (7)

Dienstanbieter

Biometrische Daten

Verbraucher

(2), (6)

Geschäftspartner

Offenbarung oder Verkauf personenbezogener Daten.

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Kategorien personenbezogener Daten, die wir in den 12 Monaten vor Inkrafttreten dieser Datenschutzrichtlinie an Dritte verkauft haben.

  • Cookies, Beacons, Pixel-Tags, mobile Werbe-Kennungen oder andere, ähnliche Technologie
  • Internet- oder andere elektronische Netzwerkaktivitäten, u. a. Browserverlauf, Suchverlauf und Daten bezüglich einer Verbraucherinteraktion mit einer Website, Anwendung oder Werbung im Internet
  • Geolokationsdaten

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Kategorien personenbezogener Daten, die wir in den 12 Monaten vor Inkrafttreten dieser Datenschutzrichtlinie aus Geschäftszwecken offenbart haben.

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Führerscheinnummer, sonstige staatliche Ausweisnummer
  • Sozialversicherungsnummer
  • Kredit- und Bankkartennummer, sonstige Finanzdaten (Finanzkontonummer)
  • Geolokationsdaten
  • Internet-Protokoll-Adresse
  • Kundennummer, eindeutiges Pseudonym oder Benutzeralias (z. B. Benutzername)
  • Cookies, Beacons, Pixel-Tags, mobile Werbe-Kennungen oder andere, ähnliche Technologie
  • Internet- oder andere elektronische Netzwerkaktivitäten, u. a. Browserverlauf, Suchverlauf und Daten bezüglich einer Verbraucherinteraktion mit einer Website, Anwendung oder Werbung im Internet
  • Datensätze von erworbenen, erhaltenen oder in Betracht gezogenen Produkten oder Dienstleistungen
  • Medizinische Daten
  • Gesichtserfassung (Fotos)
  • Biometrische Daten

 

Wir verkaufen keine personenbezogenen Daten von Minderjährigen unter 16 Jahren ohne zustimmende Autorisierung.

Recht auf Information über personenbezogene Daten

Ihr Recht. Wenn Sie in Kalifornien ansässig sind, können Sie einen Antrag auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten stellen, die wir über Sie erfasst haben oder verwahren. Ein Unternehmen ist jedoch nicht verpflichtet, dem Antrag auf Löschung nachzukommen, sofern es für das Unternehmen notwendig ist, die personenbezogenen Daten zu bewahren, um beispielsweise eine Transaktion abzuwickeln, Sicherheitsvorfälle zu erkennen, gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen oder die personenbezogenen Daten auf sonstige Weise intern, auf gesetzliche Weise zu verwenden, die mit dem Kontext, in dem der Verbraucher die Daten bereitstellte, in Einklang steht.

So beantragen die Löschung von Daten. Sie können einen Antrag auf Information per E-Mail an uns senden unter [email protected] oder indem Sie uns anrufen unter 1-877-232-3531.

Wenn Sie online einen Antrag auf Löschung einreichen, werden Sie gebeten, separat zu bestätigen, dass Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden sollen.

Unser Verfahren zur Prüfung eines Antrags. Wir kommen Ihrer Aufforderung nach, nachdem Ihre Identität und ggf. die Identität des Bewohners Kaliforniens, in dessen Namen Sie diesen Antrag stellen, überprüft wurde. Unser Prüfverfahren kann unterschiedlich ausfallen, je nachdem, ob Sie bei uns ein passwortgeschütztes Konto haben oder nicht. 

Wenn Sie ein passwortgeschütztes Konto haben, können wir Ihre Identität über die bestehenden Authentifizierungspraktiken auf Ihrem Konto überprüfen. Vor dem Löschen der persönlichen Informationen bitten wir Sie, sich bezüglich Ihres Kontos erneut zu identifizieren.

Wenn Sie kein passwortgeschütztes Konto haben oder zwar ein Kontoinhaber sind, wir jedoch betrügerische oder böswillige Aktivitäten auf Ihrem Konto vermuten, überprüfen wir Ihre Identität entweder mit einem „angemessenen Sicherheitsniveau“ oder einem mit einem „angemessen hohen Sicherheitsniveau“, je nachdem, wie vertraulich die persönlichen Daten sind und wie hoch das Risiko einer unbefugten Löschung für Sie ist.

Wir überprüfen Ihre Identität mit einem „angemessenen Sicherheitsniveau“ durch die Überprüfung von mindestens zwei Datenpunkten, die Sie uns zuvor bereitgestellt und die wir für die Zwecke der Überprüfung der Identität als zuverlässig erachtet haben.

Wir überprüfen Ihre Identität mit einem „angemessen hohen Sicherheitsniveau“, indem wir mind. drei personenbezogene Daten verifizieren, die Sie uns zuvor bereitgestellt und die wir für die Zwecke der Überprüfung der Identität als zuverlässig erachtet haben. Außerdem sind Sie unter dem Hinweis auf die Strafbarkeit von Meineid verpflichtet, eine unterzeichnete Erklärung abzugeben, die aussagt, dass Sie die Person sind, deren personenbezogene Daten angefordert werden.

Wenn wir Ihre Identität nicht angemessen verifizieren können, behandeln wir Ihren Antrag auf Löschung als Opt-out-Antrag für den Verkauf Ihrer personenbezogenen Daten, den Sie als Teil der Bearbeitung eines Antrags auf Löschung bereitgestellt haben. Im folgenden Abschnitt finden Sie eine Beschreibung des Rechts auf Ablehnung des Verkaufs Ihrer personenbezogenen Daten.

Hinweis auf das Recht zur Ablehnung des Verkaufs personenbezogener Daten

Ihr Recht. Wenn Sie in Kalifornien ansässig sind, haben Sie das Recht, ein Unternehmen, das Ihre personenbezogenen Daten verkauft (oder in Zukunft verkaufen könnte) anzuweisen, dies jetzt und in Zukunft zu unterlassen.

Das CCPA definiert „Verkauf“ als Verkauf, Vermieten, Freigabe, Offenlegung, Verbreitung, Bereitstellung, Übertragung oder sonstige mündliche, schriftliche, elektronische oder anderweitige Kommunikation der personenbezogenen Daten eines Bewohners Kaliforniens an andere Unternehmen oder Dritte gegen Geld oder Wertgegenstände.

Wir verkaufen weder jetzt noch in Zukunft personenbezogene Daten gemäß Definition im CCPA.

Das Recht darauf, nicht diskriminiert zu werden, bei Ausführung der Datenschutzrechte kalifornischer Bürger

Wr diskriminieren nicht gegen Bewohner Kaliforniens, wenn Sie ihre Rechte gemäß CCPA ausüben, wie in diesem Abschnitt „Hinweis für Bürger Kaliforniens“ beschrieben. Wir verweigern den Bewohnern Kaliforniens keine Waren oder Services oder verlangen andere Preise oder Tarife für Waren oder Services durch die Nutzung von Rabatten oder anderen Leistungen oder Verhängen von Sanktionen, Bereitstellung anderer Qualitätsstufen für Waren oder Services an Bewohner Kaliforniens oder verlangen andere Preise oder Tarife für Waren oder Services bzw. bieten ihnen andere Qualität für Waren oder Services an. Wir sind jedoch berechtigt, von einem Bewohner Kaliforniens andere Preise oder Tarife zu verlangen oder ihm eine andere Qualität von Waren oder Services bereitzustellen, falls dieser Unterschied dem Wert der von der Person bereitgestellten Daten entspricht.

Handlungsbevollmächtigte

Die Bewohner Kaliforniens können einen Handlungsbevollmächtigten beauftragen, um einen Antrag auf Information zu stellen.

Wenn Sie einen Handlungsbevollmächtigten beauftragen, um einen Antrag auf Information oder Löschung zu stellen, können wir verlangen, dass (1) der Handlungsbevollmächtigte einen Nachweis Ihrer schriftlichen Genehmigung erbringt und (2) Sie Ihre Identität direkt bei uns bestätigen. Diese Anforderungen gelten nicht, wenn Sie dem Handlungsbevollmächtigten eine Vollmacht nach California Probate Code §§ 4000 bis 4465 erteilt haben.

„Shine the Light“-Gesetz

Wenn Sie in Kalifornien ansässig sind, gibt Ihnen der California Civil Code § 1798.83 das Recht, Informationen über die Offenbarung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte für direkte Marketing-Zwecke des Drittunternehmens (nach Definition der Bedingungen in dieser Satzung) zu beantragen.  Um einen solchen Antrag zu stellen, senden Sie bitte eine E-Mail an [email protected] oder schreiben Sie uns.

ZUGÄNGLICHKEIT

Wir setzen uns dafür ein, dass diese Datenschutzrichtlinie Personen mit Behinderungen zugänglich gemacht wird. Wenn Sie die Datenschutzrichtlinie in einem anderen Format abrufen möchten, kontaktieren Sie uns bitte wie unten angegeben.

ÄNDERUNGEN AN DIESER RICHTLINIE

WatchGuard kann diese Richtlinie von Zeit zu Zeit ändern. Wenn wir diese Richtlinie ändern, stellen wir eine überarbeitete Version ein und ändern das o. g. Datum der letzten Auflage. Bitte überprüfen Sie diese Richtlinie regelmäßig. Ihre fortgesetzte Nutzung unserer Websites und Services nach einer solchen Änderung gilt als Akzeptanz.

KONTAKT

Wenn Sie Fragen zu dieser Richtlinie haben oder eine Beschwerde über die Datenschutzpraktiken einlegen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über [email protected].