Anwenderbeispiel - Deutsche Telekom

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

Deutsche Telekom und WatchGuard erweitern Kooperation und garantieren so noch effektiveren IT-Schutz durch umgehende Anpassung an aktuelle Bedrohungen.
Zur CeBIT 2014 präsentierten die Deutsche Telekom und WatchGuard Technologies erstmals die verbesserten Möglichkeiten zur Gewährleistung weitreichender IT-Sicherheit, die sich aufgrund der intensivierten Zusammenarbeit beider Unternehmen ergeben. Denn ab sofort lassen sich die Informationen von insgesamt über 180 weltweiten Locksystemen der Deutschen Telekom – die auf dem Portal www.sicherheitstacho.eu in Echtzeit zusammenfließen und grafisch visualisiert werden – umgehend und automatisiert von der Firewall der XTM-Lösungen (ExtensibleThreat Management) von WatchGuard verarbeiten. Damit profitieren die Anwender nicht mehr nur allein von hoher Transparenz bezüglich der aktuellen Bedrohungslage. Darüber hinaus können sich Telekom-Kunden beim Einsatz einer WatchGuard-Lösung ab jetzt jederzeit sicher sein, gegenüber allen identifizierten aktuellen Angriffen automatisch am längeren Hebel zu sitzen.

Teilen Sie das: