Pressemitteilung
Apr.
29

Vector Capital erwirbt Mehrheitsbeteiligung an WatchGuard Technologies

Private-Equity-Gesellschaft tätigt zusätzliche Investition und festigt WatchGuards Positionierung als MSP-Sicherheitsplattform der Zukunft

Wie WatchGuard Technologies am 27. April 2022 bekannt gab, wurde mit dem bestehenden Anteilseigner Vector Capital eine verbindliche Vereinbarung für eine große neue Kapitalinvestition getroffen. Vector Capital übernimmt durch den Erwerb der WatchGuard-Anteile, die zuvor von Francisco Partners und anderen Co-Investoren gehalten wurden, die Beteiligungsmehrheit an WatchGuard Technologies.

Gegründet im Jahr 1996, hat es sich WatchGuard Technologies seit über 25 Jahren zur Aufgabe gemacht, Unternehmen jeder Art und Größe mit fortschrittlichen Cybersicherheitstechnologien den Rücken zu stärken. Der besondere Fokus lag von Anfang an auf der Bereitstellung von Best-of-Breed-Sicherheitslösungen, die sich sowohl auf Kundenseite wie auch in den Reihen von Managed Service Providern (MSP) einfach implementieren und verwalten lassen. Damit hat WatchGuard nicht zuletzt dazu beigetragen, bestehende Hürden bei der Umsetzung von IT-Sicherheit auf Enterprise-Niveau nachhaltig abzubauen und auch kleinen sowie mittleren Unternehmen den Zugang zu leistungsstarken Lösungen zu erleichtern.

Während der mehr als zehnjährigen gemeinsamen Eigentümerschaft von Vector Capital und Francisco Partners konnte sich WatchGuard vom verlässlichen Hersteller im Bereich Netzwerkschutz zu einem vollwertigen Plattform-Anbieter für IT-Sicherheit weiterentwickeln. Heute ermöglicht die Unified Security Platform des Unternehmens mehr als 17.000 Managed Service Providern weltweit, die IT-Infrastrukturen, Netzwerke und darin agierenden Anwender von über 250.000 Unternehmen abzusichern.

Aufgrund der bisherigen Beteiligung sind für Vector Capital alle Weichen gestellt, um das Wachstum von WatchGuard gemeinsam mit dem WatchGuard-Management-Team künftig noch stärker voranzutreiben. Dazu wird WatchGuard wie bisher in zukunftsfähige Bereiche investieren und u.a. Themen wie Cloud Transformation, Secure Access Service Edge (SASE), Extended Detection and Response (XDR) oder Managed Detection and Response (MDR) nachhaltig verfolgen. Auch Security Automation und die weitere Vereinfachung des Tagesgeschäfts für MSP stehen nach wie vor im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Prakash Panjwani, CEO von WatchGuard Technologies, sieht voller Optimismus in die Zukunft: „Vector glaubt fest an das Portfolio, die Partner, die Mitarbeiter und die Vision von WatchGuard. Diese Transaktion ist ein klarer Beweis dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind und uns viele Möglichkeiten offenstehen. Wir sind uns sicher, dass Vector alles mitbringt, um die Wachstumsstrategie von WatchGuard weiter zu befeuern und gleichzeitig dafür einsteht, unsere Unternehmenskultur und unser Engagement für die Bereitstellung von Sicherheit durch die MSP-Community zu bewahren.“

Alex Slusky, Gründer, Managing Director und Chief Investment Officer von Vector Capital, äußert sich ebenso positiv: „Wir können es kaum erwarten, die Reise, die wir mit den Mitarbeitern, Partnern und Kunden von WatchGuard vor über einem Jahrzehnt begonnen haben, fortzusetzen. Auf das Fundament, das wir mit dem Management-Team von WatchGuard gegossen haben, können wir nun erfolgreich aufbauen. Wir sind gespannt darauf, in die nächste Phase des Wachstums und der Transformation des Unternehmens zu starten.“

Sandy Gill, Managing Director von Vector Capital, präzisiert weiter: „Managed Security Services gehört die Zukunft. Doch damit entsprechende Anbieter erfolgreich sein können, benötigen sie eine adäquate Plattform, die exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Mit der Unified Security Platform hat sich WatchGuard optimal aufgestellt, um genau dieses Bedürfnis zu erfüllen und eine führende Rolle bei der Unterstützung von Managed Services Providern einzunehmen. Wir freuen uns darauf, sowohl organisch als auch durch Übernahmen weiter in die Mission des Unternehmens zu investieren, sich als visionärer Partner für Managed Services Provider zu positionieren, der eine Plattform bietet, mit der sich das Geschäft rund um Managed Security Services erfolgreich und zukunftsfähig verfolgen lässt.“

„WatchGuard hat sich unter unserer gemeinsamen Eigentümerschaft als führender IT-Security-Anbieter etabliert, der sowohl ein relevantes Produktportfolio als auch ein starkes Partner-Ökosystem und talentiertes Mitarbeiterteam vorweisen kann“, so Ben Ball, Partner von Francisco Partners. „Wir sind stolz auf unsere Rolle bei der Unterstützung der Transformation von WatchGuard und freuen uns darauf, den anhaltenden Erfolg des Unternehmens zu verfolgen, wenn es weiterhin den Weg geht, IT-Security einfach umsetzbar zu gestalten. Denn genau das braucht die Branche mehr denn je.“

Die Transaktion soll voraussichtlich zum Ende des 3. Quartals 2022 abgeschlossen sein. Hierbei wird WatchGuard von Barclays als Finanzberater und Sidley Austin LLP sowie Richards, Layton & Finger als Rechtsberater begleitet. Für Vector Capital fungiert Kirkland & Ellis LLP als Rechtsberater. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.

 

Über WatchGuard Technologies

WatchGuard® Technologies, Inc. gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Netzwerksicherheit, Endpoint-Sicherheit, sicheres WLAN, Multifaktor-Authentifizierung und Network Intelligence. Über 18.000 Vertriebspartner und Dienstleister im Bereich Sicherheit verlassen sich auf die prämierten Produkte und Services des Unternehmens und sorgen somit für den Schutz von mehr als 250.000 Kunden. Die Philosophie von WatchGuard ist es, Sicherheit auf Enterprise-Niveau für Unternehmen jeder Größenordnung und Art zu realisieren. Das macht WatchGuard insbesondere für mittelständische und dezentral aufgestellte Unternehmen zum idealen Anbieter. Neben der Zentrale in Seattle im US-Bundesstaat Washington unterhält das Unternehmen Niederlassungen in ganz Nordamerika, Lateinamerika und Europa sowie im Pazifikraum. Weitere Informationen finden Sie unter WatchGuard.de.

Aktuelle Informationen, Aktionen und Updates finden Sie auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Der WatchGuard-Blog „Secplicity“ berichtet darüber hinaus über die neuesten Bedrohungen und zeigt auf, wie man mit ihnen umgeht: www.secplicity.org. Oder Sie abonnieren den „443 - Security Simplified“-Podcast bei Secplicity.org bzw. wo immer Sie Ihre Lieblings-Podcasts finden.

 

 

Media Contacts

Paul Moll
WatchGuard Technologies GmbH
+49 152 31795040

Rebecca Horn
Press'n'Relations GmbH
+49 731 962 8715

 


Medien-Kit

Alle Pressemitteilungen