Anwenderbeispiel - Stadtwerke Velbert

Kein Sprung ins kalte Wasser bei der WLAN-Versorgung

Herausforderung

Für die Stadtwerke Velbert – ihres Zeichens Betreiber der drei örtlichen Schwimmbäder – ging es im Sommer 2019 in erster Linie darum, den Gästen des Panoramabads künftig öffentliches WLAN anzubieten, ohne jegliche Sicherheitsbedenken in Kauf nehmen zu müssen. Das kabellose Netz auf Basis des neuen Breitband-Anschlusses sollte einen verlässlichen und gleichzeitig sicheren Internetzugang gewährleisten, der die Attraktivität der Freizeiteinrichtung gegenüber den Badegästen weiter steigert. Hinsichtlich der Abdeckung gab es spezifische Wünsche zu beachten. Bestimmte Flächen sollten bewusst ausgelassen werden. Einfach Administration und Bereitstellung sowie ein passendes Preis-Leistungs-Verhältnis waren ebenfalls wichtige Argumente bei der Auswahl der zugrundeliegenden Technologie.

Lösung

Nach der Entscheidung für die Lösung von WatchGuard und den regionalen IT-Dienstleister THOLD-IT war das Projekt in wenigen Wochen umgesetzt. Im Zuge des Abgleichs mit dem Geländeplan und einer Signalstärkenmessung vor Ort kristallisierte sich schnell der zentrale Schornstein des Schwimmbads als optimaler Ausgangspunkt für das WLAN heraus. Mit den vier witterungsbeständigen Access Points vom Typ AP322, die die Last gleichmäßig verteilen, konnte die gewünschte Abdeckung nahezu vom Start weg erreicht werden. Das Signal strahlt bis auf den Parkplatz, sodass Gäste schon im Auto darauf zugreifen können.

Den verlustlosen und gleichzeitig sicheren Datenübergang zwischen Glasfaser und Access Points gewährleistet in dem Zusammenhang eine Firebox M270, die mit Webblockern und Paketfiltern zum Schutz vor äußeren Gefahren aufwartet – zusätzlich zu den zahlreichen Security-Features der WLAN-Lösung selbst, zu denen vor allem das leistungsstarke Wireless Intrusion Prevention System zur automatischen Abwehr von Eindringlingen gehört. Darüber hinaus lassen sich die WLAN-Strukturen individuell segmentieren, sodass es heute neben dem Gast-WLAN im Panoramabad ein dediziertes Netz gibt, das als VLAN mit eigener SSID nur Mitarbeitern zur Verfügung steht – für zusätzliche Sicherheit hinsichtlich unternehmensinterner Anwendungen. Durch die einfachen Verwaltungsmöglichkeiten via Cloud und die hohe Skalierbarkeit im Rahmen des WatchGuard-Portfolios steht auch einem Ausbau nichts im Wege – wenn es künftig beispielsweise darum gehen sollte, das WLAN-Angebot auf die beiden anderen Bäder, die aktuell noch auf Breitband warten, auszuweiten.

Ergebnis

Das WLAN im Panoramabad erfüllt nicht nur alle Vorgaben der Stadtwerke Velbert hinsichtlich Sicherheit und Verbindungsqualität. Darüber hinaus gewinnt die Marketing-Abteilung ganz neue Ansatzpunkte bei der Kundenansprache und -bindung. So ist es dank spezifischer Analysetools möglich, Besucher gezielt zu erfassen. Dafür reicht es, wenn die WLAN-Funktion auf deren Smartphone aktiviert ist, das Gerät muss nicht einmal verbunden sein. Wenn sich der Gast dabei über einschlägige Social-Media-Accounts wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram und Co. im WLAN authentifiziert hat, können automatisiert Informationen zum demografischen Hintergrund gewonnen werden und es ergeben sich besondere Optionen der Ansprache. Es bietet sich beispielsweise die Möglichkeit, Kunden über SMS, MMS oder die sozialen Netze in Abhängigkeit ihrer Aktivitäten und Dauer des Verbleibs im Hotspot individuell zu kontaktieren, wobei die vorherige Einverständniserklärung des jeweiligen Nutzers bei Anmeldung am WLAN für die Stadtwerke natürlich stets Voraussetzung ist. Das Marketing erhält noch bessere Einblicke zur Besucherstruktur des Panoramabads und sieht beispielsweise, wie lange die Gäste verweilen. Dieses Potenzial soll künftig sukzessive ausgespielt werden, Ideen gibt es zuhauf. Neben dem Ausbau der Startseite – den die Marketing-Abteilung mithilfe der einfachen Werkzeuge von WatchGuard ganz ohne tiefere IT-Kenntnisse jederzeit selbst vorantreiben kann – stehen auch besondere Kampagnen auf der Agenda. Im Gespräch sind beispielsweise Gewinnspiele, die Bereitstellung von Gutscheinen oder Umfragen zur konsequenten Verbesserung des Angebots – alles via WLAN.

Teilen Sie das: