Mehr Cloud Security im Tagesgeschäft

WatchGuard integriert Technologie von CASB-Spezialist ManagedMethods
Freitag, 14. Oktober 2016

Der Spezialist für Netzwerksicherheitslösungen WatchGuard Technologies und ManagedMethods,  einer der führenden Anbieter im Bereich Cloud Access Security Broker (CASB), haben ihre Kompetenzen gezielt gebündelt. Ergebnis ist die branchenweit umfassendste Sicherheitslösung,  wenn es darum geht, nicht nur den Gefahren gegenüber dem eigenen Unternehmensnetzwerk einen Riegel vorzuschieben, sondern gleichzeitig auch den Umgang mit unterschied- lichsten, im Arbeitsalltag etablierten Cloud-Anwendungen  bestmöglich abzusi- chern. Durch die neuen Möglichkeiten der Erkennung, Analyse und Abwehr von Bedrohungen aus jeder Richtung gewinnen Anwender noch mehr Sicherheit. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sowie dezentral aufgestellte Organisationen können auf diese Weise eine wichtige Lücke schließen.

 

Cloud-Dienste wie Office 365, Google Apps, Dropbox oder Box sind aus dem Ar- beitsalltag vieler Unternehmen inzwischen nicht mehr wegzudenken. Das bedeutet aber auch, dass vielerorts vertrauliche Daten zwischen dem eigenen Unternehmens- netzwerk und zahlreichen externen Cloud-Servern frei hin- und hersausen. IT- Verantwortlichen fällt es in diesem Zusammenhang immer schwerer, die Kontrolle zu behalten, dem Datenabfluss die Stirn zu bieten und Angriffsrisiken vorzubeugen, wie Corey Nachreiner, CTO von WatchGuard, weiß: „Organisationen jeder Größe stehen vor der Herausforderung, externe Cloud-Anwendungen  vor dem Hintergrund einer mannigfaltigen Bedrohungslandschaft  sicher in die Arbeitsroutinen einzubeziehen.“ Aus diesem Grund hat WatchGuard nun den Cloud Access Monitor von ManagedMe- thods in die eigene Visualisierungslösung  WatchGuard Dimension integriert. In Folge ergeben sich zusätzliche Darstellungsmöglichkeiten, die eine stärkere Kontrolle über die Schatten-IT und Nutzung von Cloud-Anwendungen  garantieren – mehr Compli- ance und ein erweitertes Reporting inklusive. „Im Bereich Netzwerksicherheit sind wir stark. Dank der Zusammenarbeit mit ManagedMethods bieten wir unseren Kunden nun noch mehr Schutz hinsichtlich der Nutzung von Cloud-Anwendungen.  Die Lösung geht weit über das eigentliche Netzwerk hinaus“, so Nachreiner. Charlie Sander, CEO von ManagedMethods, pflichtet ihm bei: „Wir freuen uns, dass WatchGuard-Kunden durch die Integration eine solch umfassende Security-Lösung erhalten. Das Risiko, das heutzutage von Datenlecks, Malware-Angriffen oder auch unbeabsichtigtem, si-

cherheitsgefährdendem  Mitarbeiterverhalten  ausgeht, ist riesig. Daher ist eine zentrale Visualisierungs- und Kontrollplattform von enormem Mehrwert.“

 

Durch die Erweiterung der Visualisierungs- und Managementplattform  WatchGuard Dimension, die Logdaten gezielt hinsichtlich Auffälligkeiten im Netzwerk analysiert, kann die Kontrolle über die internen Strukturen des Netzwerks hinaus deutlich ausge- baut werden. Darunter fallen ab sofort nicht nur alle gängigen Cloud-Dienste, sondern

 

auch weitere mobile Geräte außerhalb des Unternehmensnetzes.  In diesem Zusam- menhang greift die Lösung auf die API (Application Programming Interfaces) der je- weiligen Anwendungen zurück. Insgesamt umfasst die Datenbank von WatchGuard Dimension nun mehr als 4.500 Programme. Durch das Erkennen und die Möglichkeit des Blockierens risikoreicher Cloud-Anwendungen  lassen sich Sicherheitsrichtlinien im Unternehmen noch konsequenter umsetzen. Das Risiko des Datenverlusts wird dank Rund-um-die-Uhr-Überwachung und Alarmfunktionen beim Entdecken unge- wöhnlicher Datenaustauschprozesse deutlich minimiert. Darüber hinaus ergeben sich

weitere Mehrwerte hinsichtlich der Visualisierung von Schatten-IT und nicht genehmig- ter Cloud-Dienst-Nutzung  und damit zusammenhängend  für das Compliance- Monitoring und -Reporting.

 

Bildmaterial
Das Bildmaterial finden Sie in unserem Medienportal  press-n-relations.amid-pr.com

(Suchbegriff „Cloud Access Monitor“). Selbstverständlich schicken wir Ihnen die Da- teien auch gerne per E-Mail zu.

 

Über WatchGuard Technologies

WatchGuard Technologies gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Netzwerksicherheit. Das umfangreiche Produktportfolio  reicht von hochentwickelten  UTM (Unified Threat Management)-  und Next-Generation-Firewall- Plattformen bis hin zu Technologien für umfassenden WLAN-Schutz sowie weiteren spezifischen Produkten und Services rund ums Thema IT-Security. Mehr als 75.000 Unternehmen weltweit vertrauen auf die ausgeklügelten Schutzmechanismen auf Enterprise-Niveau,  wobei dank der einfachen Handhabung insbesondere kleine bis mittlere sowie dezentral aufgestellte Unternehmen vom Einsatz profitieren. Neben der Zentrale in Seattle im US- Bundesstaat Washington verfügt WatchGuard über Niederlassungen  in ganz Nordamerika, Lateinamerika und Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Weitere Informationen,  Updates und tagesaktuelle Inhalte sind auf Twitter @sichersein und auf www.watchguard.com/de zu finden.

 

Über ManagedMethods

ManagedMethods  entwickelt Cloud Access Security (CASB)-Lösungen, mit denen Unternehmen beim Thema Schatten-IT und Cloud-Anwendungen den Durchblick und damit die Kontrolle behalten. Die Lösun- gen des Unternehmens  mit Sitz in Boulder, Colorado, können über die Webseite managedmethods.com sowie Value Added Reseller (VAR) bezogen werden.

Michael Haas – Area Sales Director Central Europe
WatchGuard Technologies GmbH
+1 49 170 7727415
Rebecca Hasert
Press'n'Relations GmbH
+1 49 731 962 87 1

INFORMATIONEN ZU WATCHGUARD

Weltweit sind nahezu eine Million integrierter multifunktionaler Threat Management Appliances von WatchGuard implementiert. Die roten Gehäuse, die so etwas wie ein Markenzeichen unserer Produkte geworden sind, sind aufgrund ihrer Architektur die intelligentesten, schnellsten und effektivsten Sicherheitsgaranten auf dem Markt, wenn alle Scanmodule mit maximaler Leistung laufen. Warum sollten Sie sich für WatchGuard entscheiden? Hier erfahren Sie es.

 

Ressourcen-Center

KONTAKT

Partner

Social Media