Pressemitteilung

Aug.
11

WatchGuard erhält für APT Blocker den „New Product Innovation Award 2015“ von Frost & Sullivan

Subhead
Mehrfach prämierte Lösung schützt vom Kleinunternehmen bis zum Konzern vor Advanced Malware- und Zero-day-Bedrohungen

Body

WatchGuard Technologies wurde von der Unternehmensberatung Frost & Sullivan für seinen APT Blocker mit Bestnoten und dem „New Product Innovation Award 2015“ ausgezeichnet. Die Lösung zur Abwehr von Advanced Persistent Threats (APT) setzte sich klar gegen die Produkte von zwei Mitbewerbern durch. Ausdrücklich wurde dabei im Rahmen einer umfangreichen und unabhängigen Analyse die Tauglichkeit für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) festgestellt. Frank Dickson, Research Director bei Frost & Sullivan, dazu: “KMU haben den gleichen Bedarf an Sicherheit wie Großunternehmen, stellen aber darüber hinaus Anforderungen wie eine leichte Bedienbarkeit, Flexibilität sowie eine angemessene Preisgestaltung. Wir stellen erfreut fest, dass die UTM-Plattformen von WatchGuard mit dem auf der Network Sandbox-Technology von Lastline zur Erkennung von APT-Bedrohungen basierendem APT Blocker genau auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten sind.“

 

Mit der Unterstützung von Lastline, einem globalen Provider zur Erkennung von Sicherheitslücken und -verletzungen, erkennt und übermittelt der APT Blocker von WatchGuard verdächtiges Material an die entsprechende „Breach Detection Platform“. Dort werden die Schadinhalte und ihr Verhalten im Rahmen einer „Full System Emulation“ (FUSE) in Echtzeit beobachtet und untersucht. FUSE ist die am weitesten entwickelte Methode zur Erkennung von und zum Schutz gegen APT- und Zero-Day-Bedrohungen. Die Lösung ist darüber hinaus Bestandteil von WatchGuard Dimension, dem Visualisierungs- und Verwaltungswerkzeug für eine umfassende Netzwerksicherheit, das jüngst in der Version 2.0 um zahlreiche Funktionalitäten und Darstellungsmöglichkeiten erweitert wurde.

 

Der APT Blocker ist bereits auf allen WatchGuard UTM-Plattformen und Next Generation Firewalls (NGFW) vorinstalliert und kann für 30 Tage kostenfrei getestet werden. WatchGuard hat seine proprietäre und Proxy-basierende Architektur erweitert, um verdächtige Dateien erkennen und für eine „Full System Emulation“ und Analyse in die Cloud übermitteln zu können. Ein zusätzlicher Layer in der Deep-Packet Inspection Engine sorgt dabei dafür, dass auch bislang unbekannte Bedrohungen erkannt werden können.

 

Corey Nachreiner, CTO bei WatchGuard, ergänzt: „Cyber-Attacken werden immer ausgeklügelter und entwickeln sich stetig weiter. Sowohl für kleine wie auch mittlere und große Unternehmen ist es daher ein Muss, sich um den Schutz vor APT-Bedrohungen zu kümmern. Deswegen freuen wir uns umso mehr über die Auszeichnung von Frost & Sullivan, die uns den Mehrwert unser ‚Best-of-Breed’-Ansatz im Allgemeinen und insbesondere für KMU im Speziellen bestätigt. Das bestärkt uns dabei, auch künftig innovative Lösungen zur Netzwerksicherheit zu entwickeln.“

 

WatchGuard Webinar zum APT Blocker

WatchGuard stellt die aktuelle Bedrohungssituation in Bezug auf Advanced Persistent Threats (APTs) am 25. August in einem deutschsprachigen Webinar vor. Zur Anmeldung und weiteren Informationen geht’s hier: https://attendee.gotowebinar.com/register/2603918780761247745

 

Bildanforderung

Bildmaterial zum Download finden Sie in unserem Medienportal press-n-relations.amid-pr.com (Suchbegriff „APT Blocker“). Selbstverständlich schicke ich Ihnen die Datei auch gerne per E-Mail zu. Kontakt: [email protected]

 

Über WatchGuard Technologies

WatchGuard® Technologies, Inc. gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Netzwerksicherheit, Endpoint-Sicherheit, sicheres WLAN, Multifaktor-Authentifizierung und Network Intelligence. Über 18.000 Vertriebspartner und Dienstleister im Bereich Sicherheit verlassen sich auf die prämierten Produkte und Services des Unternehmens und sorgen somit für den Schutz von mehr als 250.000 Kunden. Die Philosophie von WatchGuard ist es, Sicherheit auf Enterprise-Niveau für Unternehmen jeder Größenordnung und Art zu realisieren. Das macht WatchGuard insbesondere für mittelständische und dezentral aufgestellte Unternehmen zum idealen Anbieter. Neben der Zentrale in Seattle im US-Bundesstaat Washington unterhält das Unternehmen Niederlassungen in ganz Nordamerika, Lateinamerika und Europa sowie im Pazifikraum. Weitere Informationen finden Sie unter WatchGuard.de.

Aktuelle Informationen, Aktionen und Updates finden Sie auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Der WatchGuard-Blog „Secplicity“ berichtet darüber hinaus über die neuesten Bedrohungen und zeigt auf, wie man mit ihnen umgeht: www.secplicity.org. Oder Sie abonnieren den „443 - Security Simplified“-Podcast bei Secplicity.org bzw. wo immer Sie Ihre Lieblings-Podcasts finden.

 

 

 

Media Contacts

Paul Moll
WatchGuard Technologies GmbH
+49 152 31795040

Rebecca Hasert
Press'n'Relations GmbH
+49 731 962 8715

 


Alle Pressemitteilungen >