Pressemitteilung

Febr.
12

In drei Schritten zu zukunftsfähiger Netzwerksicherheit

Subhead
Neues E-Book von WatchGuard und Frost & Sullivan zeigt, wie Unternehmen das Potenzial von UTM besser ausschöpfen können

Body

CeBIT – 16. bis 20. März 2015 in Hannover, Halle 6, Stand F18 (Wick Hill)

In drei Schritten zu zukunftsfähiger Netzwerksicherheit

Neues E-Book von WatchGuard und Frost & Sullivan zeigt, wie Unternehmen das Potenzial von UTM besser ausschöpfen können

Die Sicherheitsspezialisten von WatchGuard und Frost & Sullivan haben ein neues E-Book mit dem Titel „Fulfilling the Promise of Unified Threat Management (UTM): Unlocking Full UTM-Enabled Network Protection“ veröffentlicht, das die Vorteile einer UTM-Einführung im Detail aufschlüsselt. Dieses richtet sich insbesondere an mittelständische Unternehmen, die zunehmend vor der Herausforderung stehen, Sicherheitsbedrohungen an immer mehr Fronten abwehren zu müssen – bei gleichzeitig begrenzten Ressourcen. Die aktuellen Rahmenbedingungen führen vielerorts zu flickenartigen Lösungsszenarios beim Netzwerkschutz, die trotz enormer Komplexität zahlreiche Schwachstellen aufweisen. Hier verspricht das Buch Abhilfe. Es zeigt, wie Unternehmen in drei einfachen Schritten zu einer zukunftssicheren UTM-Sicherheitsstrategie gelangen.

„Firmen behaupten zwar immer, dass ihrer Netzwerkplanung umfassende Sicherheitsüberlegungen zugrunde liegen. In der Realität wird jedoch jede Sicherheitstechnologie, die die Netzwerkleistung beeinträchtigt, einfach abgeschaltet“, sagt Chris Rodriguez, Senior Industry Analyst für Netzwerksicherheit bei Frost & Sullivan und Autor des Executive Briefings, auf dem das E-Book basiert. „Weil Netzwerk- und Sicherheitsanforderungen rasant zunehmen, sollten UTM-Plattformen in der Lage sein, den Datenverkehr schnell, umfassend und hundertprozentig verlässlich zu überprüfen, ohne dabei die Netzwerkleistung schmälern. Gerade hinsichtlich des letztgenannten Punktes zeigten die verfügbaren Lösungen bisher oftmals Schwächen.“ Demgegenüber stehen laut Rodriguez jedoch inzwischen neue technologische Ansätze von Herstellern wie WatchGuard, die volle Systemleistung garantieren und es Unternehmen ermöglichen, ihre UTM-Sicherheitsstrategien auf ein solides Fundament zu stellen. In diesem Zusammenhang hat Rodriguez drei wichtige Empfehlungen parat:

1. Konzentration auf UTM- statt auf Firewall-Performance: Es sollte nicht länger die reine Firewall-Leistung einer Appliance im Fokus stehen. Stattdessen ist entscheidend, wie performant die Lösung arbeitet, sobald alle UTM-Dienste aktiv geschaltet sind.

2. Sorgfältige Analyse der Testergebnisse von Dritten: Solche Tests stellen oftmals nur einzeln aktivierte UTM-Funktionen gegenüber und vergleichen beispielsweise allein die Leistung des jeweiligen Intrusion-Prevention-Dienstes. Dabei zeichnen sich UTM-Produkte gerade durch die weitreichende Multifunktionalität aus und sind nicht darauf ausgelegt, nur spezifische Sicherheitsanforderungen zu erfüllen.

3. Erweiterung der UTM-Features für maximale Sicherheit: Moderne Lösungen sind modular aufgebaut und entsprechend einfach nachrüstbar. Neue Sicherheitsfunktionen lassen sich jederzeit hinzufügen, ohne dass dies spürbaren Einfluss auf Netzwerkleistung nimmt. Zur Wahrung der Investitionssicherheit auf Eigenschaften wie Cluster-Fähigkeit achten.

Das E-Book mit Details und weiteren Tipps steht online zum Download zur Verfügung: http://secure.watchguard.com/UTMProtection.html.

Bildanforderung
Bildmaterial zum Download finden Sie in unserem Medienportal press-n-relations.amid-pr.com (Suchbegriff „E-Book Frost & Sullivan“). Selbstverständlich schicke ich Ihnen die Datei auch gerne per E-Mail zu. Kontakt: [email protected]

Über WatchGuard Technologies

WatchGuard® Technologies, Inc. gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Netzwerksicherheit, Endpoint-Sicherheit, sicheres WLAN, Multifaktor-Authentifizierung und Network Intelligence. Über 18.000 Vertriebspartner und Dienstleister im Bereich Sicherheit verlassen sich auf die prämierten Produkte und Services des Unternehmens und sorgen somit für den Schutz von mehr als 250.000 Kunden. Die Philosophie von WatchGuard ist es, Sicherheit auf Enterprise-Niveau für Unternehmen jeder Größenordnung und Art zu realisieren. Das macht WatchGuard insbesondere für mittelständische und dezentral aufgestellte Unternehmen zum idealen Anbieter. Neben der Zentrale in Seattle im US-Bundesstaat Washington unterhält das Unternehmen Niederlassungen in ganz Nordamerika, Lateinamerika und Europa sowie im Pazifikraum. Weitere Informationen finden Sie unter WatchGuard.de.

Aktuelle Informationen, Aktionen und Updates finden Sie auch auf Twitter, Facebook oder LinkedIn. Der WatchGuard-Blog „Secplicity“ berichtet darüber hinaus über die neuesten Bedrohungen und zeigt auf, wie man mit ihnen umgeht: www.secplicity.org. Oder Sie abonnieren den „443 - Security Simplified“-Podcast bei Secplicity.org bzw. wo immer Sie Ihre Lieblings-Podcasts finden.

 

 

 

Media Contacts

Paul Moll
WatchGuard Technologies GmbH
+49 152 31795040

Rebecca Hasert
Press'n'Relations GmbH
+49 731 962 8715

 


Alle Pressemitteilungen >